FIA

Advertising

Bouffier bekommt eine
weitere Chance bei Hyundai

Hyundai Motorsport gibt Asphalt-Spezialst Bryan Bouffier eine weitere Chance, in seinem i20 WRC zu beeindrucken, indem sie den Franzosen für die Frankreich-Ralllye (3. bis 5. Oktober) nominieren.

Advertising

Bouffier, der Mann, der Hyundai bei der Rallye Antibes – Côte d’Azur im Juni den ersten Sieg bescherte, gab sein WRC-Debüt für das Team im letzten Monat bei der ADAC Rallye Deutschland.

Doch das Event lief für den 35-Jährigen nicht nach Plan, da er mit seinem i20 WRC nie den richtigen Grip bekommen hat, zudem war er in zwei Crashs verwickelt. Den ersten hatte er am Samstag, als er mit einem Panzerplatten-Hinkelstein kollidierte, den zweiten am Sonntag, als er bei der letzten Stage der Rallye, einer Power-Stage, von der Straße abkam.

Doch Hyundai hat beschlossen, Bouffier bei seiner Heim-Rallye eine weitere Chance zu geben. Teamchef Michel Nandan sagte: "Wir haben beschlossen, unseren Ansatz, in dieser Saison mit drei Autos anzutreten, weiterzuverfolgen, um sicherzugehen, dass wir den größtmöglichen Lerneffekt erzielen, wenn wir unsere Debüt-Saison beenden."

"Wir haben beschlossen, Bryan eine weitere Chance zu geben, aufgrund seiner Schwierigkeiten, mit denen er in Deutschland zu kämpfen hatte. Er wird bei seinem Heim-Event in einem unserer Autos starten."

Bouffiers Hyundai-Teamkollegen werden Thierry Neuville und Dani Sordo sein, die Männer, die in Deutschland Erster und Zweiter wurden.

Neuville und Sordo wurden zudem von Hyundai als Fahrer für die finale Asphalt-Rallye der Saison in Spanien (23. bis 26. Oktober) nominiert. Das dritte Auto des Teams wird in Spanien von dem Neuseeländer Hayden Paddon gefahren.

More News

Video