FIA

Advertising

Volkswagen steht vor
Citroen-Rekord

Volkswagen Motorsport visiert in Argentinien den Rekord der meisten Siege in Folge an. Dieser wird derzeit von Citroen gehalten.

Advertising

Sollte einer der Volkswagen-Piloten - Sebastien Ogier, Jari-Matti Latvala oder Andreas Mikkelsen - das Event in Südamerika für sich entscheiden, würden sie alle Rallyes bis hin zur Australien-Rallye im Vorjhar gewonnen haben.

Beim letzten Auftritt in Portugal konnte Volkswagen den achten Sieg in Folge feiern und damit in dieser Statistik mit Citroen gleichziehen.

Besonders gefallen würde der Erfolg bestimmt Ogier, der damit seinen ehemaligen Rivalen und Citroen-Teamkollegen Sebastien Loeb ablösen würde. Dieser feierte letztes Jahr in Argentinien seinen achten Sieg en suite.

Nachdem der Franzose heuer nicht dabei sein wird, wird es zum ersten Mal seit fast einem Jahrzehnt einen neuen Sieger geben.

Ogier ist vor der Rallye der Favorit, aber Volkswagen-Teamchef Jost Capito warnt davor, sich eines Erfolges zu sicher zu sein.

"Wir haben heuer viel erreicht, weshalb wir von vielen als Favoriten betrachtet werden. Klar ist aber, dass wir alle bei der ersten Special Stage von Null an beginnen", sagt er.

"Es ist gar keine Frage, dass wir gewinnen wollen. Wir sind uns aber auch im Klaren, dass wir nicht geschenkt bekommen werden."

Advertising

Video