FIA

Advertising

Hänninen für
Rally Poland bestätigt

Vertrauensbeweis von Hyundai: Das Team bestätigt die Nominierung von Juho Hänninen für die Rally Poland. Der Finne kommt damit zu seinem zweiten Einsatz im i20 World Rally Car.

Advertising

Ursprünglich war Hänninen als zweiter Fahrer für die Rally Argentina vorgesehen, wurde aber kurzfristig durch Dani Sordo ersetzt.

Einige Tage zuvor hatte Sordo eine exzellente Vorstellung bei der Rally de Portugal abgeliefert. Er lag auf Rang vier, bis er von einem mechanischen Problem gestoppt wurde. Hänninen landete nach einem Wochenende mit vielen Problemen – mehrere Reifenschäden, eine gebrochene Antriebswelle und ein Einschlag in einem Baum – auf Rang acht.

Sordo erlebte in Argentinien einen Albtraum. Der Spanier fuhr beim Shakedown Bestzeit, musste aber sowohl am Freitag, als auch am Samstag mit mechanischen Problemen aufgeben.

Vor Polen wird Hänninen bereits beim nächsten WRC-Lauf, der Rally Italia Sardegna, im kommenden Monat das zweite Auto steuern.

Da die Polen-Rallye auf schnellen und flüssigen Schotterstraßen, ähnlich wie in Finnland, gefahren wird, sei Hänninen die ideale Wahl neben Thierry Neuville.

Während Hänninen in Polen am Start ist, wird Sordo am selben Wochenende beim Goodwood Festival of Speed einen i20 pilotieren. Für den Spanier stehen dabei beim dreitätigen Show-Event eine Fahrt über den berühmten 1,86-km-Anstieg und die Wald-Prüfung am Programm.

Advertising