FIA

Hyundais N-Team
gibt Debüt mit Sordo

Nach der katastrophalen Performance in Monte Carlo gibt der koreanische Hersteller nun bekannt, dass Dani Sordo in Portugal mit dem zweiten Team sein Deübt feiern wird.

Advertising

Nachdem Sordo als dritter Fahrer genannt wurde, ist seit gestern klar, dass er für Hyundai Motorsport N, dem neuen Team, für das Haydon Patton in der zweiten Saisonhälfte fahren wird, in Portugal starten wird. Thierry Neuville und Juho Hänninen werden für die erste Mannschaft von Hyundai fahren.

Team Manager Alain Penasse erklärte, dass man nach dem frühen Aus für Neuville und Sordo in Monte Carlo zum Handeln gezwungen war und einen dritten i20 für Portugal anmeldete, um das Auto weiterzuentwickeln.

"Wir haben in den ersten beiden Rallyes nicht besonders viele Kilometer gemacht", sagte Penasse. "Monte Carlo war quasi eine Nullnummer, somit haben wir nicht viel Feedback erhalten. Deshalb haben wir uns für ein drittes Auto in Portugal entschieden."

"Wir mussten uns etwas beeilen, weil es nicht klar, ob das Auto fertig wird. Hätten wir aber die Portugal-Rallye abgewartet, dann wäre es erst in Sardinien so weit gewesen. Das ist bereits im Juni. Daher haben wir gepusht, um ein drittes Auto mit Dani am Steuer haben", ergänzte er.

Penasse schloss die Möglichkeit nicht aus, dass zu Paddon ein viertes Auto im Hyundai Motorsport N Aufgebot dazukommt.

"Derzeit haben wir uns auf ein Drei-Auto-Team festgelegt. Möglicherweise in der Zukunft, aber im Moment sind wir zu beschäftigt, um uns damit zu beschäftigen."