FIA

Guerra visiert
Top-Fünf in Mexiko an

Benito Guerra aus Mexiko hat einen Top-Fünf-Platz bei seiner Heim-Rallye in Mexiko im Visier und glaubt, dass ihn ein gutes Resultat zu mehr Einsätzen im Jahr 2014 verhelfen kann.

Advertising

Guerra, 2012 Sieger der PWRC-Wertung, beeindruckte vergangenes Jahr in Mexiko als er mit einem Citroen DS3 bei seiner ersten Rallye Platz acht einfuhr.

In diesem Jahr wird er einen Fiesta RS WRC fahren und er hofft, seine Sponsoren, angeführt von der Regierung von Guanajuato, dass er mehr Einsätze verdient.

"Einer unserer Sponsoren hat uns gesagt, dass, wenn wir ein gutes Resultat einfahren, wir in den kommenden Rallyes auch unterstützt werden", sagte Guerra zu wrc.com. "Im Moment reden wir über Argentinien als nächstes Event und ich glaube, dass das möglich ist."

"Ideal wären fünf oder sechs Rallyes in diesem Jahr, damit ich mein Level finden kann und sehen kann, wo ich im Vergleich zu den anderen Piloten stehe. Nach nur einer Rallye ist das schwer."

Guerra beendete die Mexiko-Rallye 2013 auf Platz acht

Nachdem er 2013 die Latte hoch gelegt hatte, erwartet der 28-Jährige heuer eine harte Challenge.

"Ich will versuchen in die Top-Sechs zu fharen, aber es ist schwieriger als letztes Jahr wil es jetzt vier offizielle Teams gibt, womit man gegen acht offizielle Fahrer antreten muss", erklärte er.

"Als Privatfahrer bist du da im Nachteil, speziell, weil ich nicht die Gelegenheit hatte, den Fiesta zu testen. Aber ich werde garantiert Gas geben."

Video