FIA

Ogier gewinnt
Fafe Rallye Sprint

VW-Pilot Sebastien Ogier entschied am Samstag den Fafe Rallye Sprint im Vorfeld der Portugal-Rallye für sich.

Der amtierende Weltmeister setzte sich in seinem Polo R WRC eine halbe Sekunde vor Ott Tänak im Ford Fiesta RS durch. Im letzten Jahr fehlte Ogier noch wegen einer Erkältung beim traditionellen Warmup zur Portugal-Rallye.

Vorjahressieger Dani Sordo im Hyundai i20 holte sich 2,2 Sekunden zurück den dritten Platz.

Zum dritten Mal wurde der Rallye Sprint auf einer sechs Kilometer langen Passage der historischen Fafe-Lameirinha-Werungsprüfung in der Nähe von Porto ausgetragen. 100.000 Zuschauer strömen jedes Jahr zu dem Event, um die Autos und Piloten zu sehen, die am darauffolgenden Wochenende bei der Portugal-Rallye in der südlich gelegenen Algarve-Region am Start stehen.

"Das war eine tolle Erfahrung", sagte Ogier, der seinen ersten Lauf unterbrach, um die Zuschauer mit 'Donut'-Kreisen zu unterhalten. "Die portugisieschen WRC-Fans gehören zu den leidenschaftlichsten der Welt. Als kleines Dankeschön sind wir mit der portugisieschen Flagge am Auto gefahren und es hat gut funktioniert."

"Der Event selbst war eine unglaubliche Erfahrung. An manchen Stellen der Strecke konnte man die Landschaft gar nicht sehen - nur Menschen. Der Kurs ist eine Herausforderung und der berühmte Sprung geht wirklich weit. Events wie dieser sind eine Bereicherung für den Rallye-Sport - natürlich will ich das im nächsten Jahr nicht verpassen!"

Nach diesem Appetithappen konzentrieren sich die Crews nun auf die Portugal-Rallye, die am Donnerstag, dem 3. April, in Vilamoura beginnt.

Fafe Rallye Sprint Top-5

1 S. Ogier Volkswagen Polo R 3m39.9s
2 Ott Tanak Ford Fiesta RS + 0.5 sec
3 Dani Sordo Hyundai i20 WRC + 2.2 sec
4 Mads Ostberg Citroen DS3 WRC + 5.0 sec
5 Jari Ketomaa Ford Fiesta R5 + 9.4 sec