FIA

Volkswagen verlängert
WRC-Teilnahme bis 2019

Volkswagen gibt die Verlängerung seiner Teilnahme an der FIA World Rally Championship bis zum Ende des Jahres 2019 bekannt.

Advertising

Der deutsche Auto-Hersteller, der seit dem Einstieg in der vergangenen Saison die WRC dominiert, verlängert seinen ursprünglichen bis 2015 laufenden Kontrakt um weitere vier Jahre.

Volkswagen gewann mit dem Polo R in der Debüt-Saison 2013 sowohl die Fahrer-, als auch die Konstrukteurs-Wertung. In diesem Jahr lief es bislang ähnlich. Sebastien Ogiers Sieg bei der Italien-Rallye auf Sardinien war bereits der zehnte Sieg für das Team in Folge - Rekord.

"Die FIA World Rally Championship ist eine sehr gute Plattform für Volkswagen, um die Effizienz, Dynamik und Verlässlichkeit seiner Fahrzeuge einem weltweiten Publikum zu präsentieren", sagte VW-Vorstand und Technik-Direktor Dr. Heinz-Jakob Neußler, der für das WRC-Programm des deutschen Herstellers verantwortlich ist.

Dr. Heinz-Jakob Neußer (li.) und Jost Capito

"Die in der Serie verwendete Technik orientiert sich stark an der, die in der aktuellen Produktion verwendet wird und basiert am ehesten auf jenen Bedingungen, die unsere Kunden rund um den Globus Tag für Tag vorfinden."

Neußer sagte, dass Millionen Menschen weltweit vom sportlichen Wettkampf in der WRC begeistert sind. Zusammen mit dem großen Marketing- und Medien-Potenzial sind dies die Gründe für die Verlängerung des WRC-Programms.

Volkswagen-Motorsport-Direktor Jost Capito unterstrich, dass das Unternehmen noch nie zuvor solch ein langfristiges Motorsport-Programm in diesem Umfang durchgeführt hat. Das mache das Team stolz.

"Dieser Glaube ist eine große Motivation für das gesamte Team, sich nicht eine Sekunde auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern, konstant dasselbe Maß an Leidenschaft, Entschlossenheit und Engagement zu zeigen, um sicherzustellen, dass wir in der World Rally Championship erfolgreich bleiben", sagte er.

Video

More News