FIA

Advertising

Latvala und der finnische Schub

Jari-Matti Latvala ist zuversichtlich, dass er Sebastien Ogier bei der kommenden Neste Rally Finland schlagen und damit seine kleine Chance auf den WM-Titel in der FIA WRC am Leben halten kann.

Advertising

Ogier konnte seinen Vorsprung auf Latvala mit einem klaren Sieg bei der LOTOS 71st Rally Poland auf 50 Punkte ausbauen.

Latvala büßte hingegen als Fünfter wichtige Punkte ein. Am Samstagnachmittag verlor er wertvolle Zeit, nachdem er sich an einem Stein die Vorderrad-Aufhängung seines  VW Polo R WRC beschädigt hatte.

Ogier hält nun bei 166 Punkten – 12 mehr als zum selben Zeitpunkt in seiner letztjährigen Weltmeisterschafts-Saison. Latvala hat zu Saison-Halbzeit 116 Punkte.

Latvala ist "bereits motiviert" für die schnellen Prüfungen in Finnland

Latvala sammelte seine ersten Erfahrungen auf den ultra-schnellen Schotter-Prüfungen in Finnland und weiß, dass das Heim-Rennen eine gute Möglichkeit ist, um zurück auf Kurs zu kommen.

"Das Wochenende in Polen war schwierig für mich. Ich bin aber mit meiner Leistung gegen Ende zufrieden“, sagte er. "Ich habe wieder das Gefühl und das Vertrauen gefunden, das ist sehr wichtig."

"Ich denke und hoffe, dass ich in Finnland vor Seb sein kann. In diesem Jahr sehen die Straßen gut aus. Es gibt einige Prüfungen, die ich sehr gerne. Ich bin bereits motiviert."

Ogier meinte, dass er nicht erwartet habe, nach sieben Saisonläufen einen so großen Vorsprung zu haben. Er genießt aber sein Polster.

"Das Ziel war es, zu versuchen, den Vorsprung zu halten und jetzt habe ich einen Vorsprung von 50 Punkten", sagte er. "Das sind umgerechnet zwei Rallyes und es sind nur noch sechs Läufe zu absolvieren. Es sieht im Moment sehr gut aus."

Ogier konnte letzte Saison die Neste Rally Finland gewinnen, während Latvala sein Heim-Rennen zuletzt 2010 in einem Ford für sich entscheiden konnte.

More News

Advertising