FIA

Advertising

Hyundai startet mit dem Bau
des 2015-Autos

Hyundai hat mit dem Bau des neuen 2015 i20 World Rallye Cars begonnen und plant Ende Sommer erste Tests

Advertising

Teamchef Michel Nandan sagte gegenüber wrc.com, dass die Design-Arbeit  abgeschlossen sei. Während Informationen aus dem aktuellen Auto ausgelesen werden und im Herausforderer für die nächsten Saison übernommen werden, sollen nur wenige Teile übernommen werden.

"Was das allgemeine technische Konzept angeht, wird es ähnlich werden, aber von den Hardware-Teilen her ist es ein völlig neues Auto", sagte er.

Hyundais aktueller i20 ist nur sechs Rallyes alt, aber der koreanische Hersteller plante von Anfang an, ein Auto für die nächste Saison zu bauen, sobald die World Rally Car die Einfrierung der Bauartgenehmigung am Ende des Jahres aufhebt.

"Viele Veränderungen kommen von den Ergebnissen unserer ersten Rallyes. Wir haben mit dem Design etwas länger gebraucht, weil wir sehr viel durch das 2014er Auto gelernt haben. Wir konnten so sehr viel verbessern. Die Abmessungen des Autos werden auch anders sein, weswegen einige der aktuellen Teile nicht reinpassen werden", fügte er hinzu.

Nandan unterstrich die Bedeutung des neuen Autos, mit dem das Team bis Anfang 2017 fahren wird, wenn eine neue Generation der World Rally Cars, für die es noch keine technischen Vorschriften gibt, eingeführt wird.

"Unser Plan ist es, Ende Sommer zu testen. Ich warte noch ab, bis das Projekt etwas weiter fortgeschritten ist, bevor ich einen genaueren Plan angebe. Wir wollen natürlich soviel wie möglich schaffen, aber wir werden uns nicht hetzen lassen.

Wir arbeiten sehr konzentriert daran, denn es ist sehr wichtig für unsere Zukunft und wir wollen nichts übersehen", so Nandan, der an Bryan Bouffier festhält. Dieser hat schon die meisten Tests am 2014er Auto durchgeführt.

"Es ist notwendig, einen Fahrer zu haben, der mit Leib und Seele dabei ist. Ein Großteil der Tests muss absolviert werden, bevor man einen Rennfahrer involvieren kann."

"Natürlich wird Thierry Neuville von Beginn an am Projekt mitarbeiten, aber viele der Grundlagen kann Bryan machen. Unsere Rallye-Fahrer müssen vor einer Rallye ziemlich viel testen, es ist schwer, beides unter einen Hut zu bringen, sie sollen sich ja auch einmal ausruhen", so Nandan.

Hyundai 2014

More News

Advertising