FIA

Breen kehrt
zurück in die WRC

Der ehemalige Super 2000 Weltmeister, Craig Breen, verkündet, dass er für die Rennen in Finnland und Deutschland ins Cockpit eines Ford Fiesta RS WRC zurückkehrt.

Advertising

Der Peugeot-Rallye-Academy-Fahrer kam erstmals bei der Rallye Schweden im Februar mit einem WRC-Auto in Berührung, als er einen Kel-Tech Engineering Fiesta auf den neuten Platz fuhr.

Seither arbeitete Breen hart, um sich weitere WRC-Auftritte zu sichern. Wie er nun bestätigt, wird er die respekteinflößenden Schotterprüfungen der Neste Rallye Finnland (31. Juli bis 3. August) sowie die schnellen Asphalt-Kurse der Rallye Deutschland (21. bis 24. August) in Angriff nehmen.

Breen hat bereits auf beiden Terrains Erfahrungen gemacht. Er steuerte RS- und S2000- Autos durch Finnland und gewann 2011 in Deutschland, als in der WRC Academy den Titel holte.

Für beide Rennen wird dem 20-Jährigen Co-Pilot Scott Martin zur Seite stehen.

"Vorneweg: Ich bin sehr dankbar, dass mir Peugeot Sport einmal mehr erlaubt, in diesen beiden sehr unterschiedlichen Events außerhalb der ERC zu starten", sagte er.

"Es ist eine fantastische Gelegenheit, um mich auf höchster Ebene einer Herausforderung zu stellen. Und dieses Mal glaube ich, dass wir in zwei aufeinanderfolgenden Rennen unsere Pace zeigen können."

More News