FIA

Östberg gewinnt
Helsinki Street Battle

Der Norweger Mads Östberg verschaffte sich selbst einen Schub vor der Finnland-Rallye, nachdem er über einige legendäre Kontrahenten im Neste Oil Rally Helsinki Battle triumphierte.

Das Helsinki Battle bot ein exzellentes Line-up an WRC-Fahrern auf

Der Citroen DS3-WRC-Fahrer war der Gesamtsieger des Sprint-Events, das auf den Straßen des Helsinki-Stadtzentrums über die Bühne ging und den Kampf von aktuellen WRC-Stars gegen vier finnische WRC-Legenden sah.

Gemeinsam mit Östberg in der "modernen" WRC-Ecke standen Jari-Matti Latvala, Mikko Hirvonen und Juho Hanninen sowie Weltmeister Sebastien Ogier und Thierre Neuville.

Gegen sie stellten sich die finnischen Legenden Markku Alen, Marcus Grönholm, Juha Kankkunen und Tommi Mäkinen.

Bei perfektem Sommerwetter kamen mehr als 30.000 Zuschauer in die finnische Hauptstadt, um den Event zu verfolgen. Dieser wurde von Kankkunen eröffnet, der einige Runden auf der 1,65km langen Strecke im Hannu Mikkola 1985 Audi Quattro S1 abspulte.

Der erste Bewerb bezog sich auf die Legenden, in denen sie jeweils ein fünf-minütiges Warm-up hatten, um die aktuellen WRC-Boliden, mit denen sie in zwei Durchgängen starten würden, kennenzulernen.

Östberg schlug Doppel-Weltmeister Marcus Grönholm im Finale

Die Klasse wurde gewonnen von Grönholm, der eine unschlagbare Zeit von 1:30,0min in seinem Hyundai i20 hinlegte. Der Finne war 0,8sec schneller als Mäkinen in dessen Fiesta RS, der ein Schaltproblem in der letzten Haarnadel hatte. Kankkunen, der einen Citroen DS3 fuhr, wurde in 1:33,6min Dritter, während Alens Bestzeit in einem Volkswagen Polo R 1:36,4sec betrug.

Östberg glänzte im Battle der modernen Ära und markierte eine Zeit von 1:28,0min. Der letztjährige Finnland-Rallye-Sieger Ogier wurde in 1:28,3min Zweiter, während sich Neuville und Hirvonen in 1:28,5 Rang drei teilten. Latvala wurde in 1:29,0 Fünfter.

Grönholm und Östberg standen sich im großen Finale gegenüber, das erneut Östberg für sich entschied. In 1:27,4min ließ er Grönholm um 1,8 Sekunden hinter sich.

"Es ist immer gut, zu gewinnen", sagte Östberg, "und dieser Sieg ist ein perfektes Warm-up für die nächstwöchige Finnland-Rallye. Es wird großartig sein, dieses Siegergefühl mitzubringen, wenn wir in der Rallye wieder mit dem DS3 WRC starten. Außerdem war es mein erster Sieg mit dem Citroen Total Abu Dhabi World Rally Team!"

Die Neste Oil Rally Finland, die achte in der Rallye-Weltmeisterschaft, startet am Donnerstag, den 31. Juli.

More News