FIA

Advertising

Kurzmeldungen: Australien /
Testfahrten / Chardonnet

Die neuesten Nachrichten aus der WRC

Australien-Startevent: Die Teamkollegen Chris Atkinson und Hayden Paddon legten für das Startevent der Coates Hire Rally Australia im Hafen von Sydney ihre Länder-Rivalität beiseite.

Der Australier Atkinson und der Neuseeländer Paddon werden beim zehnten Rennen der FIA World Rally Championship in Coffs Harbour  von 12. bis 14. September jeweils einen Hyundai i20 WRC pilotieren.

Atkinsons einziger bisheriger Einsatz für Hyundai war im März in Mexiko, die heurige Rallye Australien ist seine erste seit 2006. Er prophezeite, dass sich die freundschaftliche Rivalität zwischen ihm und Paddon auch auf das Publikum ausbreiten wird.

"Wir werden uns einen tollen Kampf liefern und es wird auch zwischen den australischen und neuseeländischen Fans eine gehörige Rivalität herrschen", sagte er.

Fotocredit: Vettas Media.

Zeit für Testfahrten: Hyundai und VW nützen die Sommerpause der WRC, um sich auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten.

Thierry Neuville und Juho Hänninen klemmten sich in den Wäldern Finnlands hinter das Steuer ihrer Hyundai i20, um sich auf die Neste Oil Rally Finland (31. Juli bis 3. August) vorzubereiten.

Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen testeten vor dem neunten Saisonbewerb, der ADAC Rallye Deutschland, einen Volkswagen Polo R auf dem deutschen Asphalt.

Sébastien Chardonnet wärmt sich in Estland für Finnland auf

Warm-Up in Estland: Sébastien Chardonnet ist der nächste WRC-Stammgast, der sich als Warm-Up für die Neste Oil Rally Finland für die Estland-Rallye anmeldet.

Der Franzose wird bei dem Dreitages-Event von 17. bis 19. Juli seinen Citroen DS3 R5 pilotieren. Selbiges werden auch seine WRC2-Gegner Ott Tänak, Martin Kangur und Karl Kruuda tun.

Der Führende der Drive DMACK Fiesta Trophy, Sander Pärn, und sein Rivale Max Vatanen nehmen ebenfalls an der Rallye teil.

Die ebenen und schnellen Straßen Estlands sind eine perfekte Vorbereitung für das finnische Highspeed-Rennen. Die Rallye Estland umfasst 15 Prüfungen über 235 Kilometer.

More News

Advertising