FIA

Schnee für Rally Sweden

Zu Weihnachten und Neujahr war es warm, nun hat der Winter in der schwedischen Region Varmland Einzug gehalten. Auf die Starter der Rally Sweden waren Minusgrade und 40 Zentimeter Schnee.

Der zweite Lauf der Weltmeisterschaft (WRC) findet von Mittwoch, 5.2. bis Samstag, 8.2., statt. Die Prüfungs-Action findet rund um den Service-Park in Hagfors, 84km nördlich von Karlstad statt.

Christina Lundqvist Viklund, Rennleiterin der Rally Sweden, gab wrc.com ihre Vorhersage der diesjährigen Bedingungen.

“Nach einem milden Start in das Jahr, kam in den letzten Woche einiges an Schnee und alle Prüfungen sind komplett bedeckt”, erklärte Lundqvist Viklund.

“Allerdings gibt es wechselnde Bedingungen beim Untergrund. Die Prüfungen, die auch als öffentliche Straßen genützt werden, sind härter, bedingt durch den Verkehr. Die Privat-Straßen haben einen weicheren Untergrund.”

“Ich würde sagen, die Bedingungen für die Wettkämpfer sind gut. Es ist eine Winter-Rallye und wir haben kalte Temperaturen, einiges an Schnee auf den Straßen und Schneeverwehungen. Was wir aber in diesem Jahr vermissen, ist eine dickte Eisschicht auf den Straßen. Damit das passiert, brauchen wir höhere Temperaturen, damit der Schnee etwas schmelzen kann und dann einen Kälteeinbruch, damit es frieren kann.”

Fünf Tage, bevor die Besichtigung beginnt, meinte Lunddqvist Viklund, dass die Wettervorhersage ermutigend ist.

“Am Dienstag (28. Jänner) fiel viel Schnee in Hagfors und Karlstad. Auch wenn sich die Vorhersage täglich ändert, stehen die Chancen auf weitere Schneefälle vor dem Rallye-Start gut. Wir erwarten, dass sich die Temperaturen während der Rallye zwischen minus 10 und null Grad bewegen werden”, ergänzte sie.