FIA

Kurzes zur Schweden-Rallye

Bei der Schweden-Rallye spielen die Co-Piloten "Reise nach Jerusalem". Auf der Entry List stehen einige Aufschrieb-Experten, die sich mit ehemaligen Fahrern oder neuen Partnern zusammentun.

Der sehr erfahrene Chris Patterson, der bereits Peter Solberg 2012 und Kris Meeke bei seinen zwei Auftritten für Citroen in Finnland und Australien begleitete, wird diesmal neben Khalid Al Qassimi (siehe Bild) in einem DS3 Platz nehmen.

Er ersetzt Scott Martin, der 2014 mit Craig Been an den Start gehen wird und den Iren bei seinem WRC-Debüt in seinem Ford Fiesta RS begleiten wird.

Während Robert Kubica weiterhin mit Maicej Szczepaniak zusammenarbeitet, ist auch sein ehemaliger Co-Pilot Maciej Baran zurück.

Baran gab seinen überraschenden Rücktritt vor der letztjährigen Wales Rally GB bekannt, weshalb Kubica für sein WRC-Debüt einen neuen Partner brauchte.

Nun kehrt Baran neben dem Polen Michal Solowo, einem Stammgast bei der Schweden-Rallye, in einem M-Sport betriebenen Fiesta RS zurück. Mit seinem ehemaligen Piloten wird er daher auch den Service-Park teilen...

Ilka Minor, die im letzten Jahr an der Seite von Evgeny Novikov unterwegs war, geht nun wieder mit Henning Solberg an den Start. Ott Tanäk, der zum ersten Mal seit 2012 wieder in einem WRC-Auto sitzt, wird von Raigo Mölder begleitet. Das Duo arbeitete bereits von 2007 bis 2009 zusammen.

Der Norweger Eyvind Brynildsen (siehe Bild), der in einem Citroen DS3 mit Anders Fredriksson startete, zog seinen Start wegen eines nicht ausreichenden Budgets zurück.

Ebenso nicht starten wird der Porsche 977 GT3 von Richard Tuthill und Calvin Cooledge, der in der GT-Kategorie geführt war. Tuthill, deren britische Firma unter anderem mehrere Porsche 911 bei historsichen Events wie der East African Safari Classic Rally betreibt, bekam in der vorgesehenen Zeit keine Zulassung.

Die vollständige Startliste der Schweden-Rallye ist HIER zu finden.