FIA

Advertising

Mexiko-Starterfeld
ohne Überraschungen

Zwölf WRC-Autos melden ihren Start bei der Rallye Mexiko im nächsten Monat an

Advertising

Ein Blick auf die endgültige Startliste zur Rally Mexiko zeigt, dass Chris Atkinson, an der Seite von Teamkollege Thierry Neuville, sein Debüt im Hyundai i20 geben wird.

Als einziger Nicht-WRC-Pilot startet der Mexikaner Benito Guerra im Ford Fiesta RS. Er ist Teil des dreiköpfigen M-Sport-Teams.

In der WRC2-Klasse melden sich neun Fahrer an. Für einige ist es der allererste Auftritt in dieser Saison.

Auch Abdulaziz Al-Kuwari, der sich im Titelrennen 2013 nur Robert Kubica geschlagen geben musste, gibt im Ford Fiesta RRC sein Debüt. Der Peruaner Nicolas Fuchs, der im vergangenen Jahr den Production Cup gewann, nimmt sich ebenfalls dem Fiesta RRC an.

Ott Tanak, der bei der Rallye Schweden sensationell Fünfter wurde, und Quentin Gilbert, der WRC3-Sieger der Monte, nehmen ebenfalls ihr WRC2-Debüt in Angriff. Beide fahren in Mexiko einen Fiesta R5.

Der Paraguayer Augusto Bestard startet erstmals im Mitsubishi Lancer Evo X. Das WRC2-Feld wird angeführt von Monte-Sieger Yuriy Protasov.

Beim dritten Stop, dem ersten auf Schotter, schlägt der WRC-Tross seine Zelte von 6. bis 9. März in Leon auf.