FIA

Rally Finland:
Update #13

Etappe 3: Samstag– SS19 Mökkiperä 2 (13.84km)

Mökkiperä ist ein Finnland-Klassiker! In diesem Jahr wurde der Abschnitt aber in die Gegenrichtung befahren. Der erste Teil bestand aus flachen Straßen mit vielen Geraden und 90-Grad-Kurven, danach ging es durch Hochgeschwindigkeitskurven und über große Sprünge.

Mads Östberg muss als Fünftplatzierter bei der Neste Oil Rally Finland aufgeben, nachdem der Überrollkäfig seines Citroen DS3 beschädigt wurde.

Der Norweger sprach von einem "schweren Einschlag" eines Steines in Lestu (WP18) unmittelbar vor dem Service in Jyväskylä. Als das Auto von den FIA-Kommissaren untersucht wurde, fand man den Schaden.

Elfyn Evans erlitt einen Reifenschaden

"Ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich bin", sagte Östberg. "Wir hatten nicht den besten Start in diese Rallye, machten aber gute Fortschritte und hatten ein gutes Tempo und einen guten Rhythmus. Wir waren auf dem Weg zu einem harten Battle mit Andreas (Mikkelsen) und Mikko (Hirvonen)."

Citroen-Racing-Teamchef Marek Nawarecki erzählte, dass der Einschlag passierte, als das Auto nach einem Sprung landete und die Aufhängung gestaucht wurde.

"Wir führten eine Untersuchung der vorderen rechten Aufhängung durch, aber in Wahrheit war der Einschlag unter dem Auto am Unterboden", sagte er. "Am Überrollkäfig im Bereich des Motors war etwas kaputt. Das können wir hier nicht reparieren. Also bleibt uns nichts anderes übrig, als aufzugeben."

Auf der Etappe bereitete ein Loch nach der Hälfte der Strecke mehreren Fahrern Probleme. Kris Meeke, Robert Kubica, Elfyn Evans und Henning Solberg schlugen dort ein - die beiden letztgenannten erlitten einen Reifenschaden an ihrem Ford Fiesta RS.

Leader Jari-Matti Latvala war der Schnellste mit 1,2 Sekunden Vorsprung auf seinen Volkswagen-Teamkollegen Sébastien Ogier. Meeke lag auf Platz drei mit weiteren 0,2 Sekunden Rückstand in seinem Citroen DS3.

More News