FIA

Finnland-Rallye
Update #10

Etappe 3: Saturday – WP15 Jukojärvi 1 (21.93km)

Zum erst zweiten Mal, dass Jukojärvi in diese Richtung gefahren wird. Bekannt für seine unzähligen Kreuzungen unterscheidet sich dieser Abschnitt sehr stark zum übrigen Kurs in Finnland.

Weltmeister Sebastien Ogier holt sich den zweiten Platz bei der Neste Oil Rallye Finnland zurück, nachdem er Jukojärvi um 4,0 Sekunden schneller als Kris Meeke absolviert.

Meeke hatte gestern Nachmittag Ogier überholt, als dieser mit dem rutschigen Schotter zu kämpfen hatte. Doch nicht nur die Strecken-Bedingungen erlaubten es Ogier, sich wieder vor den Nordiren zu setzen.

“Es war ein guter Lauf, besser als die erste Etappe,” sagte Ogier, der im vorigen Test eine Kreuzung verpasste. "Ich hatte richtig Spaß und ich werde versuchen, auf den nächsten Etappen so weiterzumachen."

Meeke ließ etwas mehr Vorsicht walten, nachdem er mit dem rechten Vorderrad seines Citroen DS3 einen Stein getroffen hatte. "Ich dachte, es wäre ein Reifenschaden, aber ich glaube, dass der Stein den Rand erwischt hat und es deswegen eine Vibration gegeben hat", sagte er.

Jari-Matti Latvala baute seine Führung weiter aus, obwohl er etwas längere Wege fuhr. "Ich habe die Ideallinie verpasst, aber dadurch agierte ich danach konzentrierter. Manchmal brauchst so etwas als Weckruf", meinte der Volkswagen-Polo-R-Pilot, der um 24,9 sek führt.

Zwei Fehler kosteten Hayden Paddon eine Handvoll Sekunden. "Wir hatten zwei halbe Dreher in der Mitte der Etappe, im Abstand von etwa einem Kilometer. Beide Male kamen wir auf das Gras und mussten in den ersten Gang runterschalten. Die Straßen sind heute ein wenig anders und es fällt schwer, das Auto um die Kurven herumzubekommen", sagte der Hyundai-i20-Fahrer.

More News