FIA

Advertising

Starkes Line-up
bei Australien-Rallye

30 Teams nehmen die nächste Runde der FIA World Rally Championship, die Coates Hire Rally Australia von 11. bis 14. September, in Angriff

Advertising

Für die Schotter-Rallye, die vorwiegend an der New South Wales Coffs Coast stattfindet, melden sämtliche Werksfahrer von Citroen, Hyundai, M-Sport und Volkswagen ihre Teilnahme an.

Die größte Änderung betrifft das Hyundai-Team. Für die Koreaner sitzen die Lokalmatadoren Chris Atkinson und Hayden Paddon im Cockpit des i20 WRC, in dem Thierry Neuville bei der ADAC Rallye Deutschland den Premieren-Sieg feierte.

Der Neuseeländer Paddon setzt sein sieben Events umfassendes Engagement im Hyundai fort, während Atkinson zum ersten Mal seit seinem siebenten Platz bei der Rally Mexico im März im i20 sitzt.

Australien ist für den Neuseeländer Hayden Paddon gewissermaßen ein Heim-Rennen

Weiter unten in der Setzliste finden sich einige Piloten, die in Australien um den WRC2-Sieg kämpfen werden.

Lediglich neun Punkte trennen die ersten Fünf des Gesamt-Klassements. Der Kampf um den Titel spitzt sich zu, zumal sich den Fahrern nur noch drei Möglichkeiten auf Punkte bieten.

Leader Lorenzo Bertelli wird versuchen seinen Dreipunkte-Vorsprung in Australien zu verteidigen, sieht sich aber der starken Konkurrenz von Yuriy Protasov, Ott Tänak und Jari Ketomaa, die alle in R5-RCC-Versionen des Ford Fiesta an den Start gehen, ausgesetzt.

Der Kampf um den Platz am Siegespodest wird in einigen der schönsten  Wälder, die Australien zu bieten hat, ausgetragen. Die Orara East, Wedding Bells und Lower Bucca State Forests erhielten unlängst alle den Gold-Standard bei den North Coast Tourismus Awards.

"Wir sind davon überzeugt, dass die Wälder an der Coff Coast den WRC-Piloten die Möglichkeit geben, sich vor einer der atemberaubensten Kulissen Australiens zu messen", sagt Event-Manager David Catchpole.

Die vollständige Entry-List als Download.

More News

Advertising