FIA

Advertising

Zusammentreffen der
Schlüsselkräfte

Bei einem Treffen der größten Beteiligten an der FIA World Rally Championship am Donnerstag wurde die zukünftige Ausrichtung der WRC diskutiert. Es wird von einem „sehr guten und konstruktiven Treffen“ berichtet.

Advertising

Bei der Versammlung, veranstaltet von der WRC Promoter GmbH am Sitz in München, waren Vertreter des Promotors, der FIA und von jedem der eingeschriebenen Hersteller-Teams dabei.

Yves Matton, Team-Direktor bei Citroen Racing, lobte das Format: „Es war gut, dass alle einmal abseits des Druckes eines Events um einen Tisch versammelt waren. Das war ein wichtiges Meeting, weil es uns erlaubt hat, alle unsere Bedenken und Lösungen zu teilen.“

Mit Präsentationen und Diskussionen über die derzeitigen und zukünftigen Medien, Event und Sport-Meilensteine und die laufende Zusammenarbeit der Beteiligten wurde eine große Zahl an Thema in gemeinschaftlichem Rahmen behandelt.

„Dieser Sport ist weit mehr als schnelle Autos auf einer Prüfung. Es ist ein Wettkampf-Vorzeigeprojekt für Fans und eine Geschäfts-Plattform für Hersteller und Sponsoren“, sagte Malcolm Wilson, Teamchef beim M-Sport World Rally Team. „Wir müssen sicher sein, dass alle, die beteiligt sind und signifikante Summen investieren, an einem Strang ziehen.“

Der bisherige mediale und werbetechnische Output der WRC Promoter wurde behandelt. Darunter die Steigerung von Live-TV-Inhalten, neue digitale Angebote auf wrc.com und den Service-Park-Live-Feed.

2014-Debütant Hyundai Motorsport wurde von Team-Chef Michel Nandan vertreten, der meinte: „Wir mögen der jüngste Hersteller in der WRC sein, aber wir sind mit großer Ambition und Entschlossenheit gekommen. Es gibt uns Sicherheit, dass wir sehen, dass es eine Strategie gibt, die stärkste Meisterschaft zu entwickeln, die möglich ist.“

Es gab über die letzten Monate laufend Verhandlungen zwischen den Herstellern und der WRC Promoter über Strukturen. Wie berichtet wird, machen diese gute Fortschritte in Richtung Umsetzung.

„Es war ein sehr gutes und konstruktives Treffen. Wir haben die Visionen des Promoters und einen klaren Plan gesehen. Alle relevanten Angelegenheiten wurden auf den Tisch gelegt und wird sind nahe dran, eine Einigung zu erzielen“, sagte Jost Capito von VW Motorsport.

Das Donnerstag-Meeting war der Startschuss für einen laufenden Beratungs-Prozess aller Beteiligten, mit relevanten Erweiterungen unter Beteiligungen von Event-Organistoren, Sponsoren und Medien.

Advertising