FIA

WRC LIVE Radio

Moderatorin: Becs Williams

Bevor ich loslege, muss ich etwas überprüfen.

Hat jeder die Deutschland-Rallye gut überstanden? Auch das finale Drama am Schlusstag? Den Schock, dass die beiden führenden Piloten das Ziel nicht erreichten? Dazu der doppelte Ausritt des Weltmeisters innerhalb einer Rallye? Hyundais erster Sieg, zugleich der erste Sieg von Thierry Neuville und Pontus Tidemands Erfolg, den er erst auf der letzten Wertungsprüfung in trockene Tücher brachte?

Habt ihr das alles gut überstanden?

Ooooookay, dann last uns mit dem nächsten Event weitermachen.

Australien ist die zehnte WRC-Destination dieser Saison (10? Nur noch drei Rallyes nach dieser …). Coffs Harbour wird die Jetleg-Geplagten mit seiner Goldküste in Empfang nehmen.

Coffs ist ein sehr einladender Ort, auch wenn ich heute bemerkt habe, dass die Organisatoren mit dem Vorwand eines Medien-Termins versuchten, unsere WRC-Stars zu erschrecken. Mit Schlangen rund um sie herum und Krokodilen, die im Pool hinter dem Hotel warten, um nach den Piloten zu schnappen.

Zum Glück für Chris Atkinson, ist er bestens an solche Verhältnisse gewöhnt. Er postete den mit Abstand besten Tweet zu diesem Thema.

 

 

Abseits von wilden Tieren, hat dieser Teil Australiens vieles zu bieten, vor allem kuriose Namen für die Wertungspfrüfungen. Auf die Fahrer kommen so vielversprechende Aufgaben wie „Wedding Bells“ zu, eine WP, die auch als Power Stage fungiert und auf der zwei Piloten, Seb Ogier und Mads Östberg, sich schon einmal dieselbe Zeit geteilt haben. Dort muss etwas in der Luft liegen!

An diesem Wochenende unternimmt Volkswagen einen neuerlichen Anlauf, den Konstrukteurs-Titel zu fixieren. Schon bei ihrer Heim-Rallye in Deutschland hatten sie die Chance dazu, durch einen Doppelausfall wurde daraus aber nichts. Hier in Australien müssen sie ihren Vorsprung bei zumindest 129 Punkten halten, um den Titel endgültig zu sichern. Dafür sind nur fünf Zähler notwendig. Klingt einfach oder etwa nicht? Erinnert ihr euch an Deutschland? Hmm.

Auch in der Fahrer-WM geht es in die heiße Phase, nicht nur in der WRC, wo theoretisch noch alle drei VW-Piloten Weltmeister werden können. In der WRC 2 sind die Top-5-Piloten nur durch neun Punkte getrennt: Bertelli, Tänak, Protasov, Kruuda, Ketomaa.

Nicht schlecht, oder?

Es gibt vieles, was aufregend ist an diesem Wochenende. Nachdem die Deutschland-Rallye viele Piloten abgeworfen hat, sind diese nun bereit zurückzuschlagen. Einer von diesen Fahrern ist Jari-Matti Latvala. Ich habe auf dem Weg nach Australien einige Zeit mit ihm in der Lounge des Flughafens von Singapur verbracht. Es war das erste Mal, dass ich ihn seit dem „Wein-Drama“ gesehen habe und ich wusste nicht, ob ich das Thema anschneiden soll oder nicht. Glücklicherweise musste ich es gar nicht, Andreas Mikkelsen gesellte sich dazu und übernahm diese Aufgabe für mich. Jari-Matti war sehr relaxed und philosophierte darüber, er hat die Sache hinter sich gelassen. Natürlich hat er analysiert, was passiert ist, aber es hat ihn in keiner Weise beeinflusst. Er meinte, er habe sich auf Australien gefreut, seit die Deutschland-Rallye zu Ende ging.

Eine letzte Anekdote, bevor ich euch unsere Sendezeiten ans Herz lege. Wenn du nach Australien einreist, musst du ein etwas beängstigendes Immigartions-Formular ausfüllen, dass dir eine Menge Fragen stellt, zum Beispiel „Welcher Arbeit gehen sie nach?“.

Als Andreas Mikkelsen das Formular dem Immigration Officer überreichte und dieser „Rallye-Pilot“ zu lesen bekam, fragte er: „Warst du derjenige, der durch einen Weingarten gefahren ist?“ Andreas lachte und sagte: „Nein, das war nicht ich!“, und zeigte auf Jari-Matti.

Doch Jari-Matti war in guter Gesellschaft. Neuville, Ogier, Bouffier, … und viele weitere machten einen Ausflug in die Weingärten. Ein Gläschen Wein für jemanden von euch?

Also, kommen wir zum großen Wochenende. Groß, wegen der Gründe die ich bereits aufgezählt habe und zudem, weil es der letzte Event für George Donaldson bei WRC Live ist. George wird uns enorm fehlen und wir werden sicherstellen, dass seine letzte Rallye als Reporter ein würdiger Abschluss wird.

Um alles was Australien und George ausmacht richtig zu würdigen, lade ich euch ein, uns durch das Wochenende zu begleiten, egal in welcher Zeitzone ihr euch aufhaltet. Oder könnt ihr nach diesem Drama in Deutschland wirklich riskieren, auch nur eine Nanosekunde zu verpassen?

Ich denke nicht …

Die Übertragungszeiten für die Australien-Rallye

AEST (Australien):
Freitag, 12. September – 09:00 Uhr
Samstag, 13. September – 08:00 Uhr
Sonntag, 14. September – 07:45 Uhr

CEST (Mitteleuropa):
Donnerstag, 11. September – 01:00 Uhr
Freitag, 12. September – 00:00 Uhr
Samstag, 14. September – 23:45 Uhr

BST (Vereinigtes Königreich):
Donnerstag, 11. September – 00:00 Uhr
Freitag, 12. September – 23:00 Uhr
Samstag, 14. September – 22:45 Uhr

EDT (amerikanische Ostküste)
Donnerstag, 11. September – 19:00 Uhr
Freitag, 12. September – 18:00 Uhr
Samstag, 14. September – 17:45 Uhr

PDT (amerikanische Westküste)
Donnerstag, 11. September – 16:00 Uhr
Freitag, 12. September – 15:00 Uhr
Samstag, 14. September – 14:45 Uhr

 

 

Get in touch via Twitter:

Becs: @becsywecsy
Colin: @voiceofrally
George: @donaldsongeorge
Lisa: @lisa0lisa

OpenLive Radio

WRC+

Social media

Rally Info

Merchandising