FIA
Teaser Image

Walter Röhrl

Fahrerprofil

Fahrer

Info

Nation:  DEU
Geburtstag: 07.03.1947
Alter: 67
Siege: 14

Der zweifache Weltmeister Walter Röhrl ist der einzige Deutsche, der je die WRC-Fahrerwertung für sich entscheiden konnte. Er war während Audis Dominanz in der Gruppe B während der 1980er Jahre einer der größten Namen.

Seine Fahrerkarriere nahm einen ungewöhnlichen Beginn: Als Teenager arbeitete Röhrl als Chauffeur für den Bischof seiner Heimatstadt Regensburg, wobei er tausende Kilometer Fahrerfahrung auf den Straßen Bayerns sammelte. Nachdem er so seine Fahrkünste bewiesen hatte, startete er 1968 mit 21 Jahren in seiner ersten Rally. Fünf Jahre später feierte er bei der Akropolis-Rallye in einem Opel Ascona seinen Premierensieg.

1977 begann der Deutsche ein Engagement als Werksfahrer bei Fiat und war Teil des 131 Abarth-Teams, das der italienischen Marke 1977, 1978 und 1980 - in dem Jahr, in dem Röhrl seinen ersten Weltmeistertitel feierte - den Markentitel einbrachte. 1981 kehrte er zu Opel zurück, 1982 feierte er in einem Hinterradbetriebenen Ascona 400 nach einem David-gegen-Goliath-Kampf gegen den überlegenen Vierrad-Antrieb des Audi Quattro von Michele Mouton seinen zweiten WM-Titel.

Auf eine erfolgreiche Phase mit Lancia 1983 folgte ein Wechsel zu Audi 1984, wo Röhrl einer der wenigen Fahrer wurde, die die letzte Form des Sport Quattro, den 550-PS E2 (den der normalerweise ruhige Röhrl als das überwältigendste Auto seiner Karriere bezeichnete) zähmen konnten.
Nach Audis Rückzug aus der WRC 1986 war der Deutsche weiterhin als Berater und Fahrer in anderen Events wie dem Pikes Peak Hillclimb, den er mit einem 600-PS-Sport Quattro S1 1987 gewann, tätig.

Heute verbringt Röhrl einen Großteil seiner Zeit in seiner Rolle als Chef-Testfahrer für Porsche in Straßenwagen auf der Nordschleife des Nürburgrings, weit weg von einer ruhigen Pension.

WRC Geschichte

Nächste Rallye

Social media