FIA
Teaser Image

Tommi Makinen

Fahrerprofil

Fahrer

Info

Nation:  FIN
Geburtstag: 16.06.1964
Alter: 50
Siege: 24

Der einzige Mann, außer Sebastian Loeb, der vier WRC-Weltmeistertitel in Serie gewinnen konnte. Tommi Makinen und sein Mitsubishi Lancer waren zwischen 1996 und 1999 eine unantastbare Kombination in der WRC.

Makinen wurde 1964 in Finnland geboren, ganz in der Nähe von Jyvaskyla, dem Zuhause der 1000-Seen-Rallye. Natürlich machte er hier 1987 im Lancia Delta HF 4WD auch sein Debüt in der WRC. Bei dieser Station kam Makinen nicht ins Ziel, sicherte sich im folgenden Jahr aber die finnische Staatsmeisterschaft in der Gruppe N.

Spätentwickler Makinen verbrachte weitere sechs Jahre damit, das Handwerkszeug des Rallyesports in verschiedenen Autos zu erlernen, ehe er 1994 bei seiner Heim-Rallye im Ford Escort RS Cosworth seinen ersten WRC-Sieg verbuchen konnte. 1995 unterschrieb er beim Mitsubishi Ralliart Team und startete eine beständige und äußerst erfolgreiche Ära, die bis 2001 anhalten sollte.

Sein erster Sieg für das japanische Team gelang Makinen 1996 bei der Schweden-Rallye im Lancer Evo 3. Von diesem Zeitpunkt an dominierte der Finne die WRC für vier Jahre, gewann 18 Rallyes und kürte sich 1996, 1997, 1998 und 1999 zum Weltmeister.

Verglichen mit diesem Höhenflug nahmen die Erfolge von da an ab. Vier Rallyes konnte Tommi in den nächsten paar Jahren noch gewinnen, aufstrebende Fahrer wie Marcus Gronholm und Richard Burns erwiesen sich allerdings als harte Kontrahenten.
2002 wechselte Makinen zu Subaru und feierte in Monte Carlo, bei seinem ersten Rennen in Blau und Gelb, den letzten Sieg seiner Karriere. Einige Podestplatzierungen konnte der Finne noch einfahren, ehe er sich 2003 mit einem dritten Platz in Großbritannien aus dem Vollzeit-Rallye-Geschäft verabschiedete. Seither konzentriert er sich auf seine Ralley-Schule in Finnland.

WRC+

Aktuelle Rallye

Social media