FIA

Advertising

Teaser Image

Mikko Hirvonen

Fahrerprofil

Karriere

Info

Nation:  FIN
Geburtstag: 31.07.1980
Alter: 34
Geburtsort: Kannonkoski
Fahrer Debut: 2002, Finnland
Siege: 15

Saison 2014

Zuordnung: WRC
Auto Nr: 5
Team: M-Sport World Rally Team
Beifahrer: Jarmo Lehtinen
Punkte: 108
WM-Stand: 4
Siege: 0
Ausfälle: 0
Podiums: 1

Was ihn ausmacht:

• Einer der erfahrensten und verlässlichsten Piloten im Fahrerfeld 2014. Er war maßgeblich an den Konstrukteurs-Titeln von Ford in den Jahren 2006 und 2007 beteiligt

• Ein populärer Typ im Service Park. Sein altes Ford-Team mag ihn so sehr, dass sie ihn erneut verpflichtet haben

• Während der Dominanz von Sebastian Loeb kam dem Franzosen niemand näher als Hirvonen

• Er kann verdammt schnell sein, wenn es aber einmal nicht so läuft, hat er mit seiner Motivation zu kämpfen

Seine Geschichte

Erstmals Zeuge von Östbergs Fähigkeiten wurde die Öffentlichkeit als er 2002 zum Titel in der finnischen Formel 2 raste. Ein Jahr später trat er ins Rampenlicht der WRC in einem Werks-Ford-Focus.

Nachdem seine Karriere vielversprechend begann, wurde er 2004 nach einer Serie von enttäuschenden Ergebnissen von Subaru entlassen. Als Privatfahrer schlug Hirvonen 2005 in einem Ford Focus mit Glanzleistungen zurück. Diese brachten ihm 2006 einen Platz im Werksteam von Ford an der Seite von Marcus Grönholm.

Er stellte daraufhin seine Verlässlichkeit unter Beweis und half dem Rennstall, die Konstrukteurstitel 2006 und 2007 zu gewinnen. 2008 wurde er zur Nummer eins im Ford-Team bestimmt und erreichte in zwei aufeinanderfolgenden Jahren den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Vom Sieg 2009 trennte ihn nur ein einziger Punkt.

Die folgenden beiden Jahre stellten sich als große Enttäuschungen für Ford und Hirvonen heraus. Daher war 2012 sein Wechsel zu Citroen keine große Überraschung.

Doch auch bei den Franzosen lief es nicht ganz nach Wunsch. Nur einen Sieg konnte Hirvonen in zwei Saisonen einfahren. Daher kehrt er für 2014 zu Ford zurück und hofft, dort wieder zu alter Stärke zurückfinden zu können.

2012 Second in World Rally Championship with one win
2003 Contests first full WRC in works-assisted Focus
2004 Signs for Subaru as replacement to the retiring Tommi Makinen
2005 Leads Acropolis Rally of Greece in a privateer Ford Focus. Scores first podium on RACC Rally de Espana
2006 Takes maiden WRC win. Third in World Rally Championship
2007 Third in World Rally Championship with three wins
2008 Second in World Rally Championship with three wins
2009 Second in World Rally championship with four wins
2010 Sixth in World Rally Championship with one win
2011 Second in World Rally Championship with two wins
2002 Finnish Formula 2 Champion

Advertising