FIA

Advertising

Teaser Image

Kris Meeke

Fahrerprofil

Karriere

Info

Nation:  GBR
Geburtstag: 02.07.1979
Alter: 35
Geburtsort: Dungannon (NIR)
Fahrer Debut: 2002, Great Britain

Saison 2014

Zuordnung: WRC
Auto Nr: 3
Team: Citroen Total Abu Dhabi WRT
Beifahrer: Paul Nagle
Punkte: 84
WM-Stand: 7
Siege: 0
Ausfälle: 0
Podiums: 1

Was ihn auszeichnet:

• Nach einem Fehlstart mit Mini fährt Kris endlich seine erste volle Saison in der World Championship.

• Sein Talent wurde bereits früh von Colin McRae entdeckt, der zu seinem Mentor wurde.

• Genau wie McRae ist er sehr schnell, fällt jedoch auch immer wieder mit Unfällen auf

• Bei manchen Strecken fehlt ihm noch die Erfahrung, macht dies jedoch mit seiner Entschlossenheit wett

Seine bisherige Karriere:

Meekes Karriere als Fahrer begann mit dem Sieg in einem Talent-Wettbewerb, der 2001 zu einer Saison im Peugot 106 Super Cup führte.

Sein Auftreten in der schottischen Rally brachte ihm spatter die Aufmerksamkeit von Colin McRae ein, welcher ihm eine Saison in der British Junior Rally Championship finanzierte, wo Meeke sich den Titel sichern konnte,

Eine Junior WRC-Kampagne mit sieben Etappen in einem Opel Corsa folgte 2003, die aber von eine Serie mechanischer Fehler und Unfälle geprägt war. Zwar verlief es 2004 ähnlich, doch für McRae reichte es immer noch, um ihm 2005 ein weiteres Jahr in einem Citroen C2 Super 1600 zu sponsern. Er fuhr jedes Rennen über die volle Distanz und konnte seinen ersten Sieg in Monte-Carlo feiern.

Meeke begann 2006 in der JWRC mit einem vom werksunterstützten Citroen C2. Er führte in Spanien und Korsika, und konnte in Deutschland sogar gewinnen. Doch ohne weitere finanzielle Unterstützung musste Meeke 2007 in die Irish Championship wechseln, und fuhr 2008 ausgewählte Fahrten in Super 1600-Autos.

Mit dem Sieg in einem Peugeot 207 S2000 in der Intercontinental Rally Challenge fand Meeke 2007 zurück in den internationalen Rallye-Zirkus. Er trat Minis neuem WRC-Team 2011 bei, doch eine Kombination aus mechanischen Problemen und Fahrfehlern bedeuteten für ihn Punktgewinne bei nur zwei von sechs Rallye-Starts.

Budgetkürzungen zwangen ihn 2012 dazu, das Mini-Programm zu verlassen. Aber sein früherer Citroen-Manager Yves Matton warf ihm 2013 einen Rettungsring zu, indem er ihn zwei Trials mit einem DS3 WRC-Auto fahren ließ. Obwohl Meeke Unfälle bei beiden Ausfahrten baute, war Matton überzeugt und gab ihm einen Vertrag für die komplette Saison 2014.

Rally Zuordnung Beifahrer Auto Platz Punkte
Rallye Monte Carlo WRC Paul Nagle 3. 15+1
Rally Sweden WRC Paul Nagle 10. 1
Rally Guanajuato Mexico WRC Paul Nagle 26. 0
Vodafone Rally de Portugal WRC Paul Nagle 61. 0
Rally Argentina WRC Paul Nagle 3. 15
Rally Italia Sardegna WRC Paul Nagle 18. 0
LOTOS 71st Rally Poland WRC Paul Nagle 7. 6
Neste Oil Rally Finland WRC Paul Nagle 3. 15+1
ADAC Rallye Deutschland WRC Paul Nagle 67. 0
Coates Hire Rally Australia WRC Paul Nagle 4. 12+1
Rallye de France-Alsace WRC Paul Nagle 3. 15
RallyRACC-Rally de Espana WRC Paul Nagle 19. 2

Advertising