FIA
Teaser Image

Chris Atkinson

Fahrerprofil

Karriere

Info

Nation:  AUS
Geburtstag: 30.11.1979
Alter: 34
Geburtsort: Bega (AUS)
Fahrer Debut: 2004, New Zealand

Saison 2014

Zuordnung: WRC
Auto Nr: 0
Team: Hyundai Shell World Rally Team
Beifahrer: Stephane Prevot
Punkte: 7
WM-Stand: 18
Siege: 0
Ausfälle: 0
Podiums: 1

Was ihn auszeichnet:

• Lassen Sie sich nicht vom entspannten Äußeren des Aussies täuschen. Atkinson ist ein schneller und entschlossener Fahrer

• Machte auch die mageren Jahre von Subaru mit und holte sechs Podiumsplätze und 40 Etappensiege

• Seitdem er 2008 kein Cockpit für eine ganze Saison mehr hatte, arbeitete er unermüdlich, um in die WRC zurückzukehren

• Als Teil von Hyundais Test- und Entwicklungsteam im Jahr 2013 hat er 2014 beste Möglichkeiten, um zu überzeugen

Seine bisherige Karriere:

Chris Atkinson bekam seine erste Chance in der WRC im Jahr 2005 von Subaru. Mit zahlreichen Podiumsplatzierungen und 40 Etappensiegen konnte er beeindrucken und seine Reputation steigern. Außerdem ließ er seinen Teamkollegen Petter Solberg regelmäßig hinter sich.

2008 war der Australier allerdings Opfer des Ausstiegs von Subaru aus der Rallye-WM. 2009 versuchte er bei einer Ausfahrt in einem Citroen C4 WRC wieder zurück in die Spur zu finden, aber ohne finanzielle Mittel hatte er keine Chane auf ein Cockpit.

In anderen Rallye-Serien fuhr er danach respektable Erfolge ein, unter anderem bei der International Rally Challlenge und den Asia Pacific Championships. 2011 belegte er bei der APRC den zweiten Gesamtplatz hinter Alister McRae.

2012 und 2013 kehrte Atkinson durch sporadische Ausfahrten in die WRC zurück. Mit seinen Fähigkeiten konnte er Hyundai davon überzeugen, ihn als Testfahrer für ihr i20-WRC-Projekt zu engagieren.

Der koreanische Hersteller hat sich dazu entschieden, Atkinsons Dienste für 2014 zu beanspruchen. Ihm wurden mehrere WRC-Teilnahmen in diesem Jahr zugesichert, inklusive seiner Heimrallye in Australien.

2011 Second in Asia Pacific Rally Championship with three wins
2010 Contested selected Intercontinental Rally Challenge and Asia Pacific Rally Championship events
2009 Makes one appearance in the World Rally Championship, 14th in standings
2008 Fifth in World Rally Championship with five podiums
2007 Seventh in World Rally Championship
2006 Tenth in World Rally Championship
2005 Twelfth in World Rally Championship with one podium
2004 Makes World Rally Championship debut, 16th in final standings