FIA

Al Rajhi
verpasst Argentinien

Yazeed Al Rajhi verpasst die Rally Argentina, nachdem er in der Vorbereitung auf die Jordanien-Rallye von einer Krankheit außer Gefecht gesetzt wurde.

Al Rajhi musste die Rece für den dritten Lauf der FIA Middle East Rally Championship am Mittwoch abbrechen. Er wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus in Ammann gebracht und verbrachte dort die Nacht, nachdem es Befürchtungen gab, er hätte eine blockierte Arterie in seinem Herz.

Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es nur ein Gallenstein-Vorfall war. Nachdem er nach Riad zurückgeflogen ist, wird er sich weiteren Untersuchungen unterziehen, wo er hofft, endgültig Entwarnung zu bekommen.

Co-Pilot Michael Orr war während der Recce in Jordanien an der Seite von Al Rahji.

„Er hat einfach angehalten und gesagt, er kann nicht weiterfahren. Das ist so untypisch für ihn, weil er normalerweise noch unter den schlimmsten Umständen versucht, weiterzumachen“, sagte Orr.

Bei seinem einzigen WRC2-Auftritt in dieser Saison in Schweden, führte Al Rajhi die Kategorie die meiste Zeit über an. Ein Dreher und ein Überschlag auf der vorletzten Prüfung warfen ihn aber auf Rang vier zurück.

Sein nächster geplanter WRC-Auftritt ist bei der Rally Italia Sardegna im nächsten Monat.

Social media