FIA

Sousa in der WRC 2 bestraft

Bernardo Sousa verlor seinen dritten Platz in der WRC2, nachdem er nachträglich eine Fünf-Minuten-Strafe ausfasste.

Advertising

Der Portugiese war Gegenstand einer Untersuchung der Stewards nach der Rallye, nachdem festgestellt wurde, dass er 26 Reifen anstatt der erlaubten 24 benutzte. Er wurde auf den fünften Platz zurückgestuft, während Yuriy Protasov und Karl Kruuda auf die Ränge drei und vier vorrückten.

Sousa behauptete, sein Team habe nicht gewusst, dass es 26 Reifen benutzte. Er erklärte, dass er sich keinen Vorteil verschaffen wollte. Die Stewards entschieden sich allerdings dafür, die Strafe aufrechtzuerhalten.

Auch seine WRC2-Konkurrenten Sebastien Chardonnet und Kruuda wurden nach Ende der Rallye bestraft, nachdem die Stewards entdeckten, dass die Kühler auf dem Citroen DS3 R5 bzw. Peugeot 208 T16 R5 kleiner waren als jene, die ursprünglich homologiert wurden. Sie wurden mit jeweils 2.000 Euro bestraft.

Die Stewards änderten zudem die Zeiten von Max Rendina und Gianluca Linari. Daraus resultierend klettert Linari auf den dritten Platz im Production-Cup-Ergebnis, während Rendina auf Position vier abrutscht. Rendina behält seine Gesamtführung, während Linari sich vom dritten auf den zweiten Platz verbessert.

More News