FIA

Tänak baut WRC2-Führung
in Polen aus

Die Teamkollegen Ott Tänak und Jari Ketomaa lieferten sich am verkürzten zweiten Tag der Polen-Rallye weiterhin ein hartes Duell um die Vorherrschaft in der WRC2 - am Ende lag Tänak 14,9 Sekunden voran.

Der Este startete mit 3,9 Sekunden Vorsprung auf seinen DMACK-Teamkollegen Ketomaa in den Tag und baute auf den ersten drei Prüfungen seinen Vorsprung aus.

Zwei Prüfungen im benachbarten Litauen mussten danach wegen der tiefen Spurrinnen in den Straßen abgesagt werden. Im Anschluss machte Ketomaa einige Zehntelsekunden gut, Tänak blieb mit seinem Ford Fiesta R5 aber in Führung.

Martin Kangur - dritter Platz

Martin Kangur ist in seinem Fiesta S2000 ihr schärfster Verfolger, obwohl sein Gaspedal klemmte. Der Este hat allerdings schon 1 Minute und 45 Sekunden Rückstand. Sebastien Chardonnet ist mit seinem Citroen DS3 Vierter und 18,9 Sekunden zurück.

Die Top 6 werden komplettiert von Yazeed Al Rajhi und dem Ukrainer Valeriy Gorban. Gorbans Mini Cooper fällt hinter den Saudi-Araber zurück, nachdem er auf der ersten Prüfung von der Straße abkommt und dabei seine Aufhängung beschädigt wird.

Karl Kruuda startete als Vierter in den Tag, hatte aber Probleme mit dem Turbolader seines Peugeot 208 T16. Auf der neunten Prüfung rollte der Este schließlich aus.

Bernardo Sousa verlor mit Motorproblemen weiter Zeit. Der Portugiese löste diese zwar, kam aber gleich zwei Mal von der Strecke ab. Er ist jetzt Neunter.

More News

VIDEO



Social media