FIA

Tänak führt WRC 2 in Polen
vor Ketomaa an

Das Drive DMACK-Duo Ott Tänak und Jari Ketomaa belegten nach der Abend-Action der LOTOS 71st Rally Poland die ersten beiden Ränge.

Tänak, der ein starkes Ergebnis braucht, um seine WM-Hoffnungen nach einem schwierigen Saisonstart zu steigern, führt nach den ersten drei Prüfungen mit 3,9 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen. Beide steuern einen Ford Fiesta R5.

Der Este Tänak war auf den ersten beiden sandigen Prüfungen Schnellster, obwohl er glaubt, dass er vorsichtig gefahren sei.

"Ich versuche, wirklich sicher zu fahren. Aber wenn du auf Sicherheit fährst, dann passieren so viele Dinge in deinem Kopf. Ich hatte keinen guten Rhythmus, aber wenn du zu 100 Prozent sicher fahren willst, dann ist es schwer, diesen Rhythmus zu finden. Aber wir arbeiten daran“, sagte Tänak.

Ketomaa überstand auf WP2 einen Einschlag in einen Felsen und konnte die letzte Prüfung in der staubigen Arena in der Veranstalter-Stadt Mikolajki für sich entscheiden.

Sébastien Chardonnet liegt auf Rang fünf

Karl Kruuda führt die Verfolger an, aber der Este hat mit seinem Peugeot 208 T16 bereits 31,0 Sekunden Rückstand. Kruuda beendete die erste Prüfung im sicheren Straßenmodus, nachdem er Probleme mit einem Ventil hatte.

Martin Kangur liegt in seinem Ford Fiesta vier Zehntelsekunden hinter seinem Landsmann auf Rang vier. Sebastien Chardonnet in einem Citreon DS3 R5 und Valeriy Gorban im Mini John Cooper Works komplettieren die Top 6.

Nicolas Fuchs stoppte auf WP1 und hatte Probleme, seinen Fiesta R5 wieder in Gang zu bringen. Eine Warnlampe, die fehlenden Benzin-Druck anzeigte, wirkte bedenklich, das Problem verschwand aber auf der folgenden Prüfung.

Bernardo Sousa beschädigte die Aufhängung seines Fiestas, als er auf WP2 einen Stein erwischte. Der Portugiese hatte zudem Fehlzündungen seines Motors und liegt auf Rang acht.

Die einzige Aufgabe betrifft Rashid Al Ketbi. Der Fahrer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte auf WP2 einen Unfall.

More News

26 Jun 2014

Drucken



Social media