FIA

Vodafone Rally de Portugal

Info

Vodafone Rally de Portugal
Start Datum: 03.04.2014
Ende Datum: 06.04.2014
Zeitzone: UTC 1
Kategorie: WRC3
WRC2
WRC
JWRC
Sonderprüfungen: 16 (339.46 km)
Distanz: 1394.30 km
Servicepark: Algarve Stadium, Faro
Webseite: www.rallydeportugal.pt

Route

  • Nach dem Start in Lissabon geht es für die Piloten südwärts an die Algarve, wo drei Schotter-Prüfungen in den Bergen von Baixo Alentejo und Serra do Caldeirao nördlich von Faro warten.
  • Die ersten beiden Etappen führen über je 146 km und sind ein Hin und Her zwischen Lissabon und der Algarve.
  • Die Abschluss-Etappe mit drei Wertungsprüfungen über 43,87 km liegt noch etwas südlicher
  • Eine Servicepause im Algarve Stadion teilt den ersten und zweiten Tag jeweils in einen Vormittags- und einen Nachmittagsdurchgang, aber auf der dritten Etappe müssen die Teams ohne Service auskommen.

Herausforderungen

  • Die Rallye Portugal gilt als die technisch anspruchsvollste Schotter-Rallye. Schnell, ein Mix aus breiten Straßen und engen Passagen, gespickt mit schwer einzusehenden Kuppen – das alles macht es schwierig, den Rhythmus zu finden.
  • Genaue Streckennotizen sind essentiell, um die zahlreichen Kuppen und blinden Kurven zu bewältigen.
  • Ein trockener Frühling bedeutet, dass die WM-Führenden, die am Eröffnungs-Tag als erste auf die Strecke gehen, die Straßen vom losen Schotter freifegen müssen.
  • Bäume und Steine säumen die Pisten, sowohl innen, wo die Piloten versuchen, die Kurven zu schneiden, als auch außen, wohin die Autos abdriften, wenn das Tempo zu hoch ist.
  • Wenn es trocken ist, sind die Straßen glatt und hart – eine enorme Belastung für die Reifen. Wenn es regnet, werden sie schnell sehr rutschig

Setup

  • Schotter-Abstimmung.
  • Rauer Untergrund bedeutet hohen Reifenverschleiß, vor allem bei heißen Temperaturen.

Geschichte

  • Erstmals wurde die Portugal-Rallye 1967 ausgetragen und gehörte in der WRC-Premierensaison 1973 bereits zum Kalender.
  • Anfangs war die Portugal-Rallye ein Event auf verschiedenen Untergründen, mittlerweile ist sie eine reine Schotter-Rallye. Nach einem wetterbedingt missglückten Event 2001, verlor die Portugal-Rallye zwischenzeitlich ihren Platz im WRC-Kalender.
  • Die Organisatoren verlegten die Rallye vom Norden in die Algarve-Urlaubsregion im Süden und Portugal feierte 2007 sein Comeback in der WRC.
  • Die Portugal-Rallye wurde fünf Mal zur besten Rallye der Welt gewählt.

Neuheiten 2014

  • Lissabon wurde zum Zentrum des ersten Tages, mit Eröffnungsfeier in Estoril, gleich vor der Stadt, und der Eröffnungsstage in Praco di Imperio im Schatten des Jeronimos-Kloster, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.
  • Die WP Santana da Serra wird am Samstag in umgekehrter Fahrtrichtung absolviert als noch 2013.
  • Die vorletzte WP am Sonntag, Santa Bras de Alportel, wurde im letzten Jahr nicht gefahren, kehrt heuer aber in die Route zurück.

Highlights

  • Lissabon bietet einen mit Entertainment vollgepackten Nachmittag, ehe es in die abendliche Wertungsprüfung geht. Nach dem Start in der Stadt gibt es Paraden in Praca do Imperio, Autogrammstunden und man kann die Piloten in Elektro-Buggies bestaunen.
  • Könnt ihr euch noch an Jari-Matti Latvalas dramatischen Abflug 2009 erinnern, als er sich in seinem Ford Focus RS WRC 17 Mal überschlug? Hier könnt ihr diesen Crash noch einmal sehen http://www.youtube.com/watch?v=VrRNxB3i9rg

10 Jan 2014

Drucken

Tags: Portugal



Merchandising