FIA

Rally Mexico

Info

Rally Guanajuato Mexico
Start Datum: 06.03.2014
Ende Datum: 09.03.2014
Zeitzone: UTC -6
Kategorie: WRC3
WRC2
WRC
Sonderprüfungen: 21 (402km)
Distanz: 1037
Siegerehrung Datum: 09.03.2014
Webseite: www.rallymexico.com

Route

  • Gefahren wird rund um Leon, die fünftgrößte Stadt des Landes und 400 km nord-westlich von Mexiko City gelegen.
  • Die Strecke beinhaltet vertrautes Terrain durch die Berge der Sierra de Lobos und Sierra de Guanajuato, nördlich und östlich von Leon.
  • Der Start erfolgt am Donnerstagabend mit der Eröffnungs-WP in den Straßen von Guanajuato.
  • Die Freitagsetappe führt über  drei staubige Wertungsprüfungen und eine kurze durch den Bicentennial Park, der vor drei Jahren zwischen Guanajuato und Silao gebaut wurde, um die 200-jährige Unabhängigkeit Mexikos zu feiern.
  • Mit der zweiten und dritten Etappe nähert man sich wieder Leon an und am Finaltag werden einige Streckenabschnitte vom Samstag erneut befahren.
  • Alle Etappen beinhalten WPs auf dem Leon Race Circuit, einem populären Hotspot für Zuschauer.

Herausforderungen

  • Die Piloten müssen sich wieder erinnern, wie man mit Schotterstraßen umgeht. Es ist die erste von sechs Rallyes in Folge, die auf diesem Untergrund absolviert werden und der erste heiße Schotter-Event seit Australien im letzten September.
  • Temperaturen über 30°C verlangen den Motoren und Funkverbindungen alles ab.
  • Die Strecke erklimmt in Mexiko die höchstgelegene Passage der gesamten Saison – auf 2737 Metern Seehöhe. Die Motoren ringen nach Luft und verlieren in dieser Höhe rund 20 Prozent ihrer Leistung.
  • Weniger Power heißt auch, dass Fehler härter bestraft werden, weil es länger dauert, bis man wieder Speed aufnimmt.
  •  Betondurchlässe am Straßenrand können für große Schäden an den Autos sorgen.

Setup

  • Normale Schotter-Aufhängung – die Straßen sind nicht besonders rau, beim zweiten Durchlauf sind sie aber schon ziemlich aufgewühlt.
  • Wegen der hohen Temperaturen und der harten Straßen werden nur die harten Reifen verwendet.

Geschichte

  • Erstmals 1979 ausgetragen, wanderte die Rallye 1998 nach Leon und gehört seit 2004 zum WRC-Kalender.
  • Die Mexiko-Rallye 2007 war mit einer Gesamtdistanz von weniger als 850 Kilometern die kürzeste der WRC-Geschichte. Sie enthielt aber immer noch 366 Stage-Kilometer, mehr als 43 Prozent davon waren Wertungskilometer.
  • Sebastien Loeb feierte zwischen 2006 und 2012 sechs Siege en suite (2009 war die WRC nicht in Mexiko zu Gast.

Neuerungen 2014

  • Die langen Wertungsprüfungen wurden noch länger. Jede Etappe beinhaltet eine Marathon-WP mit 44, 54 und 56 Kilometern, die ersten beiden werden je zweimal gefahren.
  • Während der Servicepark selbst im Poliforum von Leon bleibt, werden die Autos im Freien bearbeitet und nicht mehr in der großen Ausstellungshalle.

Highlights

  • Die bunte Eröffnungsfeier in Guanajuato, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Musik, Tanz und Partyatmosphäre sorgen für einen der Saisonhöhepunkte. Zudem beginnt und endet hier die Eröffnungsprüfung, die durch stillgelegten Minentunnel führt. Hier muss man rechtzeitig vor Ort sein – die Zuschauermassen sind enorm.

Merchandising