FIA

Advertising

Größerer Freiheit
für die JWRC-Crews

Laut Beschluss der FIA, dürfen die aufstrebenden Piloten der Junior World Rally Championship (JWRC) in diesem Jahr ihre eigenen Autos für die Serie verwenden.

Advertising

In den letzten Jahren wurden die Autos in der JWRC von einem einzigen Team betreut. M-Sport stellte Ford Fiestas R2 zur für alle Piloten der Serie zur Verfügung. Der Schwede Pontus Tidemand setzte sich letzlich durch.

Aber die FIA entschloss sich dazu, den Fahrern 2014 die Freiheit zu geben, auf ihre eigenen Autos zurückgreifen zu dürfen, wenn sie das wollen. Alle Crews die heuer an der Serie Teilnehmen verwenden jeweils einen Citroen DS3 R3.

Citroen stellt all jenen, die nicht ihr eigenes Auto verwenden, ein all-inklusive 'Arrive and Drive'-Paket zur Verfügung. Der französische Hersteller stellt den Fahrern zudem professionelle Teams zur Seite, die sie während der JWRC-Events betreuen.

Marek Nawarecki, Customer Racing Manager bei Citroen Racing, erklärt: "Um die Sicherheit und sportliche Fairness zu gewährleisten, haben wir Teams ausgewählt, die die Qualitätsansprüche von Citroen Racing erfüllen."

"Unabhängig davon, für welches Team sich die Piloten entscheiden, werden sie alle gleichwertig konkurrenzfähig sein", fügt er hinzu.

Bislang gab Citroen die Teams noch nicht bekannt, dies wird aber noch für diese Woche erwartet.

Advertising